Aus Zeitgründen heute nur eine abgespeckte und veränderte Version der Vorschau. Sorry dafür, wird wieder besser. Viele Topspiele gibts diese Woche auch nicht, Hammerspiele diese Woche gar keines. Letzte Woche hatte ich 9 der 15 richtig, das macht für die gesamte Saison 111 vo 172 (64,5%).

Die Topspiele, um
1p.m.ET (19.00Uhr)

Philadelphia (7-4) @ Atlanta (6-5)
Zwei direkte Konkurrenten um einen wild-card-spot in der NFC. Die Eagles haben im Angriff deutlich mehr firepower als die Falcons, die wahrscheinlich auch noch auf Matt Ryan verzichten müssen. Eagles.

Houston (5-6) @ Jacksonville (6-5)
Heißes division-matchup zwischen zwei direkten Wild-Card-Konkurrenten. die Jags werden die Texans niederringen. Houston hat sich in den letzten Wochen in ein Loch gespielt. Da kommen sie so schnell erstmal nicht raus und werden wie immer die Playoffs verpassen. Jags.

Tennessee (5-6) @ Indianapolis (11-0)

Ein Footballspiel wird bekanntlich between the trenches gewonnen. Die unglaublich heißen Titans haben zwei der besten Linien, offensiv und defensiv, die man in der Liga zur Zeit finden kann. Dazu RB Chris Johnson und der neugeborene Vince Young. Tenny ist derzeit kaum zu schlagen. Nicht mal von Indy. Den Colts kanns egal sein, ihre AFC South haben sie schon gewonnen und das Freilos in der Wild-Card-Runde ist ihnen auch nur noch theoretisch zu nehmen. Titans.

New England (7-4) @ Miami (5-6)
Die richtig guten Mannschaften erkennt man daran, daß sie niemal zwei Spiele in Folge verlieren. Unter Bill Belichick haben die Patriots seit 2001 noch nie zwei Spiele in Folge verloren. New England hat sich – und der restlichen NFL – nach der krachenden Schlappe gegen die Saints letzte Woche etwas zu beweisen. Schade für die Dolphins, das ausgerechnet sie das Opfer sind, wo sie doch den Sieg so dringend bräuchten, um ihre Playoff-Hoffnungen am Leben zu erhalten. Pats.

4.15p.m. (22.15Uhr)
Dallas (8-3) @ NY Giants (6-5)
Die Giants sind in einem riesigen Loch. Sie sind gar nicht mehr wiederzuerkennen. Die Giants lassen sich rumschubsen, im Angriff wie in der Verteidigung- Jetzt fälllt auch noch MLB Antonio Pierce aus. Eli ist auch angeschlagen. Ihr Glück ist, daß der direkte Vergleich gegen den größten Konkurrenten um die Krone der NFC East, die Cowboys, ausgerechnet im Dezember in die Meadowlands kommen. Jetzt beginnt der traditionelle late-season-meltdown der Cowboys. Die Giants holen sich noch mal Hoffnung für die letzten vier Wochen. Giants.

Sunday Night Game
Minnesota (10-1) @ Arizona (7-4)
Minnesota muß auch mal gegen ein Top-Team beweisen, daß sie so gut sind, wie viele behaupten und wie sie auch selber denken. Arizona muß versuchen ihre ärgsten Widersacher um die Krone der NFC West, die San Francisco 49ers (5-6) auf Abstand zu halten, um nicht nächste Woche im direkten Aufeinandertreffen im Monday Night Game die Tabellenführung abzugeben. Jetzt kommt das Loch der Vikings, auf das so viele schon so lange gewartet haben. Und das auch noch im primetime-game auf NBC, damits auch jeder sehen kann. Cards.

Monday Night Game
Baltimore (6-5) @ Green Bay (7-4)
Beide Mannschaften kämpfen in ihren jeweiligen Conferences um einen wild-card-spot. Derzeit hätten die Packers eine Eintrittskarte für die Playoffs. Und die werden sie zumindest an diesem Wochenende auch behalten. Ihre starke Verteidigung, seit dem letzten Spieltag nach erlaubten yards die beste der Liga, wird dem wackeligen Angriff der Ravens kaum Raum lassen. Packers.

Der graue Ligaalltag

New Orleans (11-0) @ Washington (3-8). Saints.
St. Louis (1-10) @ Chicago (4-7) Rams.
Detroit (2-9) @ Cincinnati (8-3) Bengals.
Tampa Bay (1-10) @ Carolina (4-7) Bucs.
Denver (7-4) @ Kasas City (3-8) Broncos.
Oakland (3-8) @ Pittsburgh (6-5) Steelers.
San Diego (8-3) @ Cleveland (1-10) Chargers.
San Francisco (5-6) @ Seattle (4-7) 49ers.