Nach den Championship Games gibts immer noch viel zu reden. Aber mehr noch zum Super Bowl. Viel lesenswertes:

Minnesotas Head Coach Brad Childress nimmt die fatale 12-Mann-im-Huddle-Strafe kurz vor Schluß auf seine Kappe.

Vikings Radiokommentator Paul Allen fand eher die Interception von Favre katastrophal.

SI´s Joe Posnanski fragt sich, warum Favre nicht einfach gelaufen ist.

Wie auch schon in der letzten Saison nach dem OT-Sieg der Chargers über die Colts gibt  es nach dem Saints-Vikings-Thriller eine große, große wie-blöd-oder-nicht-blöd-ist-die-Overtime-Rule-Debatte. In der LA Times schreit Bill Plaschke, daß die NFL OT-Rule die schlimmste Regel im amerikanischen Sport ist, Carl Bialik beschreibt im Wall Street Journal eine interessante Idee, die mal von spieltheoretisch versierten Ökonomen ins Spiel gebracht wurde. Joe Royston verteidigt die aktuelle Regel. Viele Änderungsvorschläge versammelt Mike Sando.

Der größte Brett-Favre-Fanclub der Welt, ESPN, diskutiert tatsächlich schon jetzt, ob Favre mal wieder zurückkehrt und was passieren könnte, falls er es nicht tut.

Auch Andrew Brandt von der National Football Post wendet sich der Frage zu, ob sich die Saison für Favre und die Vikings gelohnt hat und ober er zurückkommen sollte.

Jets´ Head Coach Rex Ryan denkt, daß jetzt trotzdem noch die Patriots die Macht in der AFC East sind.

Ross Tucker erzählt, wie sich die beiden Super Bowl Teams in den zwei Wochen vorbereiten und plaudert ein bißchen aus dem Nähkästchen, was die Spieler sonst noch alles in den Kopf zu nehmen haben.

Für Cold Hard Football Facts ist Manning gegen Brees eines der besten Super-Bowl-QB-Matchups aller Zeiten.

Don Banks erinnert daran, daß die AFC sechs der sieben Super Bowls gewonnen hat. Aber auch daran, daß die Colts in den Playoffs bis jetzt nur gegen Wild-Card-Teams und keinen Divisionsieger gewonnen haben. Außerdem erinnert er an das 98er Vikings Team, daß noch besser war als das von 2009. Und Brett Favre. Und Jonathan Vilma. Und Tony Dungy. Sehr lesenswert.

In der Shutdown Corner feiert Doug Farrer die meist ungefeierten Linebackers der Colts.

Die Colts wollen nicht viel reden, sondern lieber spielen.

Die Fans der Colts haben sich – überzeugt durch die AFC Championship – mit Bill Polians Strategie angefreundet.

Peyton Manning und Reggie Wayne waren früher mal Saints Fans. Und Joseph Addai hat mit LSU ´ne National Championship gewonnen.

ESPN´s Pat Yasinkas stellt Pete Carmichael, Jr., den Offensive Coordinator der Saints vor.

Die NYT hat eine schöne Story über den starken Right Guard der Saints, Jahri Evans, einen der besten O-Liner der NFL.

New Orleans´ Defensive Coordinator Gregg Williams will Manning niederrammen.

President Obama ist für die Saints.

Und weil alle ihre kleinen Teil vom Super-Bow-Hype abhaben wollen, wissen wir jetzt auch womit Kim Kardashian, die Freundin von Saints RB Reggie Bush, nach Miami fährt.

Der Pro Bowl findet dieses Jahr zum ersten Mal vor dem Super Bowl und nicht danach statt. Mike Florio diskutiert, ob das gut oder schlecht ist.