Oh Mann was für ein Start. Da gibt es zwar gefühlte tausende Free-Agents, aber gelernt haben die NBA-Teams immer noch nix. Wenigstens scheinen einige der mieseren Teams gecheckt zu haben, dass kein A-Class Free-Agent zu ihnen kommt. Also was machen sie? Sie schmeißen zweit-, dritt- und viertklassigen Typen sinnlos Geld hinterher. Ganz stark. Weiter so.

Drew Gooden 25Mio für 5 Jahre. Rudy Gay 80 Mio für 5 Jahre. John Salmons 39 Mio für 5 Jahre. Joe Johnson 119 Mio für 6 Jahre. D‘ oh!

Mal sehen wohin der Wahnsinn noch führt.
Chris Bosh zu Houston? Frontrunner bei LeBrick sind sowieso alle die grad n Interview mit Ihm hatten. Wade zu Chicago? Kobe zu den Wiz? Gasol zurück zu Memphis? (Kleiner Spass) Und was ist mit Nowe los?

Aber wenn ich mich recht erinnere gabs letztens grad nen Aufschrei, Oh Nein, Finanzkrise, der Cap sinkt, wir müssen aufpassen, weniger Geld für Nieten UND Stars. Hmm, naja, hat ja lange gehalten die Einsicht. Aber da nächstes Jahr auch mal einfach keine NBA stattfinden kann sind so gut wie alle Spieler aus ihren Verträgen ausgestiegen (Siehe Dirk und sogar The Truth – der hätte immerhin 21,5 Mio sicher gehabt) die es konnten. Dadurch haben natürlich alle GMs feuchte Träume und Händen bekommen und signen nun alles was nicht bei drei aufm Baum ist. Wer signt denn mich??

NBA – where amazin spending happens!!

UPDATE: Houston bietet BAttier-Scola-Ariza für entweder Amare oder Bosh.
UPDATE 2: Channing Frye – bekannt als der Center welcher die Zone nur aus dem Fernsehen kennt – erhält von den Suns 30Mio für 5 Jahre. Boom. Das Team von 4/4 wartet weiter auf das erste Vertragsangebot…