Mehr ist jetzt grad einfach nicht drin.

Nachdem ich folgenden Artikel auf ESPN gelesen habe bin ich sprachlos.
Amare, und er wird sicherlich nicht der einzige sein, wendet sich von den Suns ab, immerhin Conference-Final-Material, weil sein 95 Mio. 5 Jahres Deal „only partially guaranteed“ ist. Je nachdem wieviel Minuten er spielt. Ich weiß ich hab schon in der letzten Ausgabe mich latent kritisch zu den Summen geäußert, aber Hallo? 95 Mio. Dollar in 5 Jahren. Soviel verdient nicht einmal Jo Ackermann in seinem Leben und Mr. Stoudemire fühlt sich nicht genügend respektiert. Was für eine wirre Parralelwelt in der sich diese Leute bewegen und wir irgendwie auch. Ich meine mal ganz ehrlich, klar riskieren diese Spieler ihre Gesundheit und trainieren den ganzen Tag, but what the fuck. Haben die den gar kein Gewissen??? Ob man nun 50 Mio. verdient oder 75 Mio., eigentlich sollte das doch egal sein, oder? Ist eh zuviel Kohle, dafür dass Leute, die meiste noch nicht mal Student-Athletes sondern Athlete-Students waren, nem runden Ball hinterherrennen. Klar, es gibt Leute – auch GMs oder Owner genannt – die Ihnen die Kohle anbieten, aber ne, wo ist die Relation?!
Ich werde Basketball auch noch weiter cool finden, aber ich kann einfach nicht mehr sorglos über diesen ganzen Bulls**t berichten. tut mir leid. Zur Hölle mit dem ganzen Kram, ich meld mich erst wieder wenn es Leute mit Verstand im Profisport gibt, also das heißt, dass sich unseren Wege ab hier wohl erst einmal trennen.
Ich kann diesen ganzen Quatsch einfach nicht mehr akzeptieren, wenn ich sehe was in der richtigen Welt abgeht…

Peace i’m out…