Die New England Patriots haben sich als erstes Team einen Platz in den Playoffs gesichert. Die Atlanta Falcons sind davon nur einen Sieg am Wochenende entfernt. Für welche anderen Mannschaften es sonst noch Szenarien gibt, schon am Sonntag einen Platz in der Endrunde zu ergattern, listet NFL.com auf. Und wer selber die restlichen Spiele tippen und durchspielen will, wer auch noch Mitte Januar Football spielt, kann das mit der ESPN Playoff Machine machen. Es gibt sogar noch eine Möglichkeit, mit der die Arizona Cardinals (4-9) noch die NFC West gewinnen können. Wirklich. Und das ist nicht lustig, oder Derek Anderson?

 

Ob die New York Jets – am Sonntag von einer Mannschaft geschlagen, die im ganzen Spiel 6 1stDowns hatte, davor von den Patriots böse vermöbelt – nach verheißungsvollem Start und immer noch respektablen 9-4-record den Sprung schaffen, wird immer fragwürdiger. CHFF sieht einen neuen Beweis für das unabänderliche Schicksal der „Same Ol‘ Jets“.

Dann noch ein Nachtrag zum surrealen Zusammenbruch des Metrodomes in Minneapolis am Sonntag. Und zwar in Sachen „Real-Life-IQ“. Was für ein Blech Keyshawn Johnson (Football-IQ 50, Real-Life-IQ 2), Cris Carter (F-IQ 105, RL-IQ 50) und Chris Berman (IQ?!?) am Sonntag in der Pregame-Show des „worldwide-leader-in-former-sports-stars-sitting-together-in-a-nonsense-panel-show“ abgeliefert haben, ist an Dümmlichkeit kaum zu unterbieten. Die CHFF haben eine schöne Zusammenfassung dieser erinnerungswürdigen Stunde.

Durch Tim Hoffarths lesenswerte „2010 Dubious Dozen of Sports Media“ kam die ganze Peinlichkeit des LeBacles nochmal bei uns hoch. Dazu ist auch alles gesagt worden. Das letzte Wort hatte MJ; und das wollen wir auf keinen Fall irgendwem vorenthalten, der es noch nicht gesehen hat.